Ernährungsumschau - Kongress

Tagung 2018

SAVE THE DATE! Die nächste Fachtagung der Ernährungs Umschau findet am 19.10.2018 statt.

Einen Rückblick zur vergangenen Tagung finden Sie hier.




Essen als Ideologie - 27. Oktober 2017
Ernährungskommunikation in postfaktischen Zeiten

Von teurem Beef im Smoker bis hin zu vegan: Ernährung dient als Ausdruck persönlicher Werte und als Spiegel der eigenen Ideologie. Immer individueller wird definiert, inszeniert und optimiert. Kompromissbereitschaft und Offenheit gehen dabei zum Teil verloren und emotional geführte Diskussionen überschatten fachliche Informationen. Problematisch wird es dann, wenn „Ernährungsmissionare“ und vermeintliche Experten Ratschläge geben, die negative gesundheitliche Folgen haben können.

Ideologisch geprägte Essentscheidungen beeinflussen v. a. die Kommunikation – in Beratung oder Therapie, in Alltagsgesprächen und sozialen Medien. Ernährungsfachleute gelangen immer öfter an die Grenze des Fachwissens; ideologisch geprägte Gespräche werden zur Herausforderung für ihre Kompetenz und Glaubwürdigkeit. Rein sachliche Argumentation reicht in Zeiten emotional geführter Diskussionen nicht aus: Gefühle, Spekulationen und Meinungen erreichen die Menschen eher als Fakten.

Wie gelingt eine fachlich begründete Ernährungskommunikation dann noch? Welche Haltung sollen Ernährungsfachkräfte einnehmen, wenn Sachlichkeit nicht weiterführt? Warum bedeutet Essen heute so viel mehr als Nahrungsaufnahme? Und welche Folgen hat dies gesamtgesellschaftlich? Welche Methoden und Ansätze bieten Psychologie und Kommunikationswissenschaft, wenn die Grenzen des Fachwissens erreicht sind?

© Eugene03/iStock/Thinkstock

Inhalte

Die erste Tagung der Ernährungs Umschau liefert Denkanstöße und Werkzeuge für die Ernährungskommunikation in postfaktischen Zeiten:

  • Vorträge beleuchten das hochaktuelle Thema aus verschiedenen Perspektiven;
  • in Workshops erarbeiten die TeilnehmerInnen praktisch und alltagsnah Lösungen für schwierige Situationen in der Ernährungskommunikation.


Tagung liefert Antworten auf Fragen wie:

  • Warum bedeutet Essen heute so viel mehr als Nahrungsaufnahme?
  • Und welche Folgen hat dies gesamtgesellschaftlich?
  • Wie gelingt eine fachlich begründete Ernährungskommunikation dann noch?
  • Welche Haltung sollen Ernährungsfachkräfte einnehmen, wenn Sachlichkeit nicht weiterführt? Welche Methoden und Ansätze bieten Psychologie und Kommunikationswissenschaft?

Zertifizierung

Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VFED, des VDD und des VDOE mit 6 Punkten berücksichtigt.

Zielgruppe

Ernährungs- und Gesundheitsfachkräfte, Multiplikatoren

Programm

Referenten

Johanna Bayer, M. A.

ist Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin. In ihrem mehrfach ausgezeichneten Blog „Quark und so“ setzt sie sich kritisch und unterhaltsam mit dem Umgang der Medien mit Ernährungsthemen auseinander.

Prof. i. R. Dr. Hermann Boland

führte langjährig die Professur für Landwirtschaftliches Beratungs- und Kommunikationswesen an der Universität Gießen. Der Schwerpunkt seiner Lehre lag darauf, kommunikative Kompetenzen zur Umsetzung von Fachinhalten zu vermitteln.

Prof. Dr. Katja Kröller

lehrt Ernährungspsychologie an der Hochschule Anhalt. Psychologische Ansatzpunkte für Gesundheitsverhalten und anwendungsbezogene Kommunikationstechniken stehen im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. 

Prof. Dr. Michael Macht

ist Diplompsychologe und Psychotherapeut. Essen und Emotionen bilden u. a. den Schwerpunkt seiner Forschung und Lehre an der Universität Würzburg.

Markus Schreckhaas, M. A.

ist Kulturwissenschaftler und promoviert an der Universität Regensburg. Innerhalb seines Fachgebietes untersucht er neben der Kulturgeschichte des Essens auch neue Foodtrends und die Herausforderungen einer Esskultur von morgen in digitalisierten und globalisierten Gesellschaften.

Information

Veranstaltungstermin:

27. Oktober 2017

Tagungsort:

Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main
www.hausamdom-frankfurt.de

Veranstalter:

Ernährungs Umschau im
Umschau Zeitschriftenverlag GmbH
Marktplatz 13
65183 Wiesbaden

Organisation:

mpm Fachmedien
Redaktion Ernährungs Umschau
eu-redaktion@mpm-online.de
Tel. 06403-63772

Teilnahmegebühren:

Anreise

Quelle: https://hausamdom.bistumlimburg.de/das-haus/anfahrt.html

mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main:

U-Bahn 

  • Linie U4 (Richtung Bornheim-Seckbacher Landstraße) oder
  • Linie U5 (Richtung Preungesheim)      
    Haltestelle: Dom/Römer (Ausgang Dom)  

Straßenbahn

  • Linie 11 (Richtung Schießhüttenstraße) oder
  • Linie 12 (von der Haltestelle Hbf/Münchener Str. Richtung Hugo-Junkers-Str.)    
    Haltestelle: Römer/Paulskirche (Braubachstraße)

mit dem Auto
(von Norden und Westen)

Von Norden kommend (A5), Abfahrt Nordwestkreuz. Von Westen kommend (A66), Abfahrt Nordwestkreuz Richtung Stadtmitte. Entlang Miquelallee, Adickesallee zur Nibelungenallee, dort rechts abbiegen auf Friedberger Landstraße. Diese geht in Konrad-Adenauer-Straße und Kurt-Schumacher-Straße über. Rechts abbiegen in die Battonnstraße / Berliner Straße. Nach ca. 350 m links in die Domstraße.

(von Süden und Osten)

Von Süden kommend (A5), am Frankfurter Kreuz Richtung Würzburg (A3), kurz danach Abfahrt Frankfurt-Süd. Richtung Stadtmitte. Von Osten kommend (A3), Richtung Frankfurter Kreuz, kurz vorher Abfahrt Frankfurt-Süd. Richtung Stadtmitte. Entlang Mörfelder Landstraße, Gartenstraße zur Walter-Kolb-Straße, dort links über den Main („Alte Brücke“). Kurt-Schumacher-Straße ca. 300 m. folgen, dann links in die Battonnstraße / Berliner Straße. Nach ca. 350 m links in die Domstraße.

Parkhäuser

Das unmittelbar am Haus liegende Parkhaus „Dom/Römer“ bietet 480 Stellplätze inklusive benutzerfreundlicher Familienparkplätze und einer Stromtankstelle für Elektroautos. Bequeme Parkmöglichkeiten bestehen außerdem im Parkhaus „Konstabler“, Töngesgasse 8 (Parkleitsystem D). Von dort nur fünf Gehminuten bis zum Haus am Dom.


Seminar- und Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn

Gerne informieren wir Sie über das Angebot der Deutschen Bahn (Seminarticket "KK Seminar" ab 99 Euro für Hin- und Rückfahrt - Buchung ausschließlich über die Telefon-Hotline 01805 / 311153).

Reisen Sie entspannt und komfortabel zu Ihrer Veranstaltung und werden Sie hierbei zum Umweltschützer: Ihre An- und Abreise im Fernverkehr der Deutschen Bahn mit dem Veranstaltungsticket wird mit 100% Ökostrom durchgeführt.

Die für Ihre Reise benötigte Energie wird ausschließlich aus europäischen erneuerbaren Energiequellen bezogen. Durch den direkten Bezug von Strom aus erneuerbaren Quellen verhindert die DB, dass bei diesen Fernverkehrsfahrten CO2 überhaupt erst entsteht.

(Weitere Infos: http://www.bahn.de/p/view/buchung/bahncorporate/veranstaltungsticket.shtml)  

Anmeldung

Hier finden Sie die Teilnahmegebühren.

Ihre Kunden- und Abonummer finden Sie auf dem Adressaufkleber Ihrer ERNÄHRUNGS UMSCHAU.
Sollte die Kunden- oder Abonummer für Sie nicht lesbar sein, schreiben Sie bitte eine E-Mail an unsere Kontaktadresse.

AGB

Stornierung und rechtliche Hinweise

Bei schriftlicher Stornierung bis zum 29.09.2017 fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,00 € an, darüber hinaus gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Bei Stornierung nach Ablauf dieser Frist oder Nicht-Erscheinen erfolgt keine Rückzahlung der Teilnehmerbeiträge. Ersatzpersonen können benannt werden.

Der Umschau Zeitschriftenverlag behält sich vor, die Veranstaltung aus triftigem Grund räumlich bzw. zeitlich zu verschieben oder abzusagen. Eine Absage erfolgt in diesem Fall schriftlich, spätestens 30 Tage vor Seminarbeginn. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zurückerstattet, weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

Hinweis: Während der Veranstaltung können Foto- und Filmaufnahmen angefertigt werden. Diese Aufnahmen dienen der Darstellung der Veranstaltung in den Medien. Honoraransprüche oder Ansprüche auf Namensnennung können nicht erhoben werden. Der Umschau Zeitschriftenverlag behält sich vor, angefertigte Bilder und Filmaufnahmen zur Dokumentation und Bewerbung weiterer Veranstaltungen weiter zu verwenden. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Hier finden Sie die vollständigen allgemeinen Geschäftsbedingungen.